Internationale Jugendarbeit

Es gibt nicht mehr Juden und Griechen, nicht Sklaven und Freie, nicht Mann und Frau; denn ihr alle seid «einer» in Christus Jesus. (Gal 3,28)

Inhalt

  • Begegnung von Menschen schaffen
  • Zusammenarbeit über Grenzen hinaus ermöglichen
  • In katholischer Trägerschaft: pädagogisch, politisch, pastoral
  • Persönliche Begegnung junger Menschen aus verschiedenen Ländern, gemeinsames Lernen und Arbeiten

Link


Internationale Jugendarbeit bietet Räume zur Begegnung zwischen jungen Menschen aus verschiedenen Ländern über einen bestimmten Zeitraum hinweg: Das können Internationale Begegnungen, Weltjugendtage, Taizéfahrten oder ein Fachkräfteaustausch sein. Die  Begegnung untereinander geschieht über Landesgrenzen hinweg. Internationale Jugendarbeit ermöglicht interkulturelles Lernen, fördert die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen und das Engagement für soziale Gerechtigkeit. Internationale Jugendarbeit hat auch eine politische Dimension. Sie leistet einen Beitrag zur Völkerverständigung, zum friedlichen Miteinander und der Versöhnung von Menschen unterschiedlicher Nationen, Kulturen sowie Religionen und fördert die europäische Integration. Internationale Jugendarbeit ermöglicht es jungen Katholikinnen und Katholiken, das Christsein über die nationalen Grenzen hinaus in unserer Weltkirche zu entdecken und neue Impulse für die eigene Glaubenspraxis zu erhalten.